Skip to main content

Logopädie Wortschatz

Von welchem Wert Worte sind, merken wir oft erst, wenn die Sprache, das Sprechen oder die Stimme beeinträchtigt sind. Orientiert an Ihren individuellen Zielen und Fähigkeiten, sowie dem aktuellen Stand der Wissenschaft, ist es unser Anliegen, die bestmögliche Kommunikationsfähigkeit für Sie zu erreichen.

Eine vertrauensvolle Atmosphäre, mehrjährige Berufserfahrung und zahlreiche Zusatzqualifikationen bielden die Grundlage für unser professionelles und effektives Arbeiten.

Ein besonderes Augenmerk gilt bei uns der Beratung unserer Patienten und gegebenenfalls der Eltern oder Angehörigen. Hier werden Wege aufgezeigt, wie die Betroffenen selbst den Weg zu Ihrem Ziel gehen können. Auf diese Weise begeben wir uns gemeinsam mit Ihnen auf die Entdeckung Ihres ganz persönlichen Wortschatzes.

Um eine optimale Versorgung zu ermöglichen, bieten wir auch Schulungen für Fachpersonal in pädagogischen und pflegerischen Einrichtungen an und arbeiten mit Ärzten, Erziehern, Pflegern und anderen therapeutischen Berufsgruppen zusammen.

Katharina Seibold

von 2004 bis 2007Ausbildung zur Logopädin an der staatlich anerkannten Berufsfachschule für Logopädie in Straubing
2007 bis 2009Tätigkeit als Logopädin
seit 2009Logopädie Wortschatz in Riedenburg
  • Teilnahme am DBL-Kongress 2006 in Berlin
  • Einführung in das Konzept von B. Zollinger
  • Diagnostik und Therapie neurogener Schluckstörungen bei Erwachsenen
  • Frühdiagnostik bei kleinen Kindern mit einem verzögerten Sprach- und Sprechbeginn nach B. Zollinger
  • Erste-Hilfe-Kurs für Kinder
  • Sensorische Integrationstherapie (S.I.) nach Dr. Jean Ayres
  • Trachealkanülenmanagement - theoretische und praktische Grundlagen
  • Deutsche Gebärdensprache I
  • "Es liegt mir auf der Zunge" - Wortfindungsstörungen bei Kindern
  • Diagnostik und Therapie der Sprechapraxie bei Erwachsenen
  • Fütterstörungen (FST) im Baby- und Kleinkindalter
  • Krisenintervention bei Kindeswohlgefährdung
  • Aphasie oder Demenz? - Differenzialdiagnostik und therapeutische Ansätze
  • Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus
  • MFT 9-99 sTARS
  • Diagnose und Therapie ausgeprägter aphasischer Störungen
  • Pflegekinder: Herausforderungen und Chancen
  • Sensorisch-integratives Logopädiekonzept
  • Praxisorientierte Sprachanbahnung bei geistig behinderten oder stark entwicklungsverzögerten Kindern
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Von der Verwicklung zur Entwicklung - wie Bindung gelingt